Anleitungen für sichere Balkone
 

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen Möglichkeiten zeigen, wie Sie ihren Balkon möglichst kostengünstig und ev. auch optisch schön sichern können:

 

Anleitung von janosch aus dem "Katzenforum"

A ls erstes wurden oben "Vogelrollen" (diese weißen rollen... beim Hornbach nennen sich die so) montiert, und dann den ganzen Balkon entlang (oben) Wandschienen (das sind Schienen für Regale).
Unser Balkon ist über 7 m lang, wir haben senkrecht 3 Seile gespannt (sind fix montiert), die für die führung der unteren Schiene dienen. Wir haben stahlseile genommen, die mit Kunststoff überzogen sind.
Dann wurde das Netz mit einer Schnur in die Wandschienen (in den Löchern) gefädelt, in die obere sowie auch in die untere Wandschiene.
D ann haben wir Jalousieschnüre (in unserem Fall 4 x, da wir so einen langen Balkon haben) an der unteren Schiene befestigt u. dementsprechend oben in den Rollen gefädelt, die zum hochziehen des Netzes dienen. Zum hochziehen haben wir eine Kette gekauft, die man seitlich an einen Haken hängen kann, zum fixieren.

 
 
 

Anleitung von Sabine Auer - Obfrau

Material: 3 Rundstangen aus Holz á 2m, 5 rechteckige Stangen á 2 m, Netz (4 m x 1,5 m), etwas Farbe, Haken zum Einhängen der Rundstangen

Bei unserem Balkon haben wir lange getüftelt, wie wir das Netz am besten so anbringen könnten, damit man es zumindest 2 mal im Jahr hochschieben könnte um die Balkonblumen rauszuhängen bzw. wieder hereinzunehmen.
Da wir den Balkon so sichern wollte, dass man es optisch kaum sieht, wurden die Holzleisten und Rundstäbe mit weißer, wasserfester Farbe gestrichen.
An der Decke wurden dann pro Stande 3 Haken montiert. Das Netz wurde auf die Rundstäbe aufgefädelt und oben in die Haken eingehängt. An der Seite wurde das Netz an den rechteckigen Holzleisten aufgefädelt.
Für den unteren Teil, der ja jederzeit "hochschiebbar" sein soll, wegen der Balkonblumen, haben wir uns folgendes einfallen lassen:
Wir schnitten aus Metallabfällen kleine Blättchen, die dann entsprechend gebogen wurden und mit Hilfe der bereits vorhandenen Schrauben des Balkongeländers festgeschraubt wurden.
Dann wurden die rechteckigen Holzleisten in das Netz eingefädelt und unter die Metallhaken geschoben.

 
 
 

Anleitung von schuetzemanu aus dem "Herz für Tiere" - Forum

Material und Kostenpunkt:
22 Euro für die Stangen
8 Euro das Netz
Wäscheleine und Kabelbinder ca 9 Euro

Summe der Konstruktion ohne Arbeitsaufwand ca. 39 Euro.

Zuerst haben wir 4 Betonklötze gegossen in Dreiecksform (sieht schöner aus wie Rechtecke)in die wir in die Ecken noch Löcher gebohrt haben.Dann noch 4 Eisenstangen gekauft (oben im 45 Grad Winkel gebogen).Diese noch versiegelt damit sie nicht rosten.Diese in die Löcher stecken und in die Ecken stellen.Das Netz (Vogelnetz in 10x3m) drum rum gespannt.Vorher oben noch ne Wäscheleine durch gefädelt und beidseits verknotet.Dann alles noch mit Kabelbinder am Geländer zusätzlich gesichert.Dadurch musste ich so gesehen nichts am Haus bohren.Habe dann noch 2 zusätzliche Stangen vom Gartenpavillion (hatte am Anfang zu wenig gekauft-dachte die 4 reichen :-)) )genommen,dazwischen gespannt und 2 kurze Stangen am Geländer befestigt.

Fotos folgen

 
 

Anleitung von zinie aus dem "Herz für Tiere" - Forum

An den beiden kurzen Seiten befinden sich Zaunelemente, haben wir direkt auf Maß fertigen lassen. Vorne vor das Netz. ließ sich durch den Zaun jetzt gut an den Seiten befestigen. Oben wurde das Netz mit Haken und Stahlseil befestigt.
Unten haben wir zur Hälfte ein Gitter und Betonbrüstung. Das Gitter haben wir mit einer Plexiglasscheibe geschlossen. So ergab sich oben ein gerader Abschluß.
Hier wurden wieder Haken eingeschraubt und sofort Silikon um die Schrauben verschmiert, damit kein Wasser in die Brüsten dringen kann.
Jetzt wird es etwas schwierig. Das Netz darf nicht zu stramm, oben nach unten, gespannt werden, da es sich bei Hitze zusammenzieht.
Durch die Haken haben wir eine Stahlstange geschoben und immer wieder bis zum nächsten Haken das Netz aufgefädelt.
S o ist es komplett dicht, die lieben können nirgendwo durchkriechen.
An die Gitterelemente haben wir kleine Blumentöpfe gehängt. So sieht die ganze noch schön aus.

Wir hatten jahrelang ungesicherten Balkon, ist zum glück nie etwas passiert. Aber waren wir draußen und ich mußte zum WC oder trinken holen, alle rein Tür zu. Alles erledigt, alle wieder raus. Im Garten sitzen, pfui dann müßen die Kleinen ja drinn bleiben und ich bin draußen, tabu.
Bei Bekannten sah ich den ersten gesicherten Balkon.
Wir haben jetzt auch lange jahre schon einen, sogar eine katzenklappe haben wir in die Balkontür einbauen lassen, Eigentumswohnung, soetwas Schönes möchte ich nicht mehr missen.
A uch wenn ich arbeite und weiß es ist heiß können nun unsere beiden raus. Im Sommer bleibt nachts gar die Balkontür, 1.og., auf, welch ein Genuß.

 
 
 
Anleitung von Eva-Maria aus dem "Herz für Tiere" - Forum

Material:
3 Teleskopstangen, 5 Haken, 1 Katzenschutznetz, 1 Wäscheleine

Da meine Nachbarn nichts dagegen einzuwenden hatten, habe ich meinen Balkon mit einem Katzennetz abgesichert.

Die im Fachhandel erhältlichen Haltevorrichtungen waren mir aber viel zu teuer. Im Baumarkt kaufte ich drei Teleskopstützen. Diese brachte ich an den zwei vorderen Ecken und in der Mitte der Vorderseite des Balkons an. In der Hauswand befestigte ich jeweils fünf Haken an jeder Seite. Dann zog ich das Netz über die Teleskopstützen und befestigte es an den Haken an der Hauswand.
Oben und an der Hauswand entlang zog ich durch das Netz eine Wäscheleine, mit der ich es stramm spannte. So kann ich das Netz, wenn nötig schnell entfernen.
An den Hebehaken der Teleskopstützen hängte ich Blumentöpfe auf. Außerdem pflanzte ich an der Hauswand in einen Kübel Clematis und an der anderen Seite einjährige Rankenpflanzen wie z. B. schwarzäugige Susanne oder Kapuzinerkresse. Die Blumenkästen hängte ich nach innen. Unter ihnen stehen zweistufige Blumentreppen.

Auf meinem Balkon wachsen neben Tagetes, Kapuzinerkresse und Ringelblumen viele Kräuter und Tomaten, Paprika, Pfefferoni, Gurken und Erdbeeren. Natürlich gibt es auch Katzenminze und Katzengras.

Weil ich mich für einen fast dreieckigen Tisch entschieden habe bleibt auch noch Platz für auch für gemütliche Sitzgelegenheiten: einen Klappstuhl, einen Relaxstuhl und ein Körbchen für die Katzen, falls sie nicht auf meinem Schoß liegen wollen. Mein Balkon ist dabei nur 3 x 1,20m groß und hat eine Südwestlage. So können wir dort Am Morgen und ab späten Nachmittag an schönen Tagen den Sommer genießen.

 
 
Diese Seite ist Teil von sicher.streunerkatzen.org; Subdomain von www.streunerkatzen.org